Schlagwort: Inneres Durcheinander

  • Walk & Talk – vom Coaching im Park

    Für manche Dinge scheint es eine neue Zeitrechnung zu geben: „B.C.“ und „A.D.“ Damit ist nicht „Before Christ (vor Christus)“ und „Anno Domini (Im Jahr des Herrn)“ gemeint, sondern „Bis Corona“ und „Auf Distanz“. So auch für Coachings. Üblich waren „Sitzungen“, also in einem Raum, in Sesseln oder an einem Tisch, Flipchart oder ähnliches griffbereit […]

  • Für eine Tasse voll Wut

    Er blökte seine Frau an, war motzig zu den Kindern und der Hund verkroch sich schon unters Bett. Er hatte einfach eine unerträgliche Laune. Am liebsten hätte er sich jedoch die Bettdecke über den Kopf gezogen und wie früher richtig losgeheult. Doch was würde seine Familie dann von bloß von ihm denken? Es gibt im […]

  • Spuren am Strand statt Spuren im Netz

    Haben Sie schon vom Höhlensyndrom (Cave Syndrome) gehört? Es beschreibt den inneren Zustand von Menschen, die Angst vor den Lockerungen haben, die nun nach und nach in unseren Alltag einziehen. Das normale Leben, das wir vor den Einschränkungen durch die Pandemie führten, erscheint unvorstellbar. Feiern mit Freunden, Ausgehen in volle Restaurants und Clubs, eng an […]

  • Zeitlos am Ausgang der Pandemie

    Am besten beschrieben ihr aktuelles Zeitgefühl die zerfließenden Uhren auf Salvador Dalis Gemälde, denn nichts bekam sie mehr so richtig zu fassen: Wochentage, Monate, welches Jahr haben wir? Die Pandemie hatte ihre innere Uhr weichgekocht. Wann würde diese Zeitlosigkeit enden? In den letzten 14 Monaten wurden durch die Pandemie unsere alltäglichen Rahmenbedingungen verändert. Teilweise von […]

  • Reden, wenn die Zeit dafür reif ist

    Es war ihm schon lange ein Anliegen, die angespannte Situation anzusprechen. Doch wenn er versuchte, sich auszudrücken, kam nur ein „Hrmpfl!“ heraus. Wie konnte er bloß den Knoten in der Zunge lösen? Es gibt immer wieder Situationen, in denen wir nicht sprechfähig sind. In uns herrscht mal ein Durcheinander an Gefühlen, Wünschen und Befürchtungen. Ein […]