Der Preis der Freundschaft? 7.99

Schon seit ihrer Kommunion schrieb sie alle Geschenke samt geschätztem Kaufpreis in ein Notizheft. Später dann nannte sie bei allen Gesprächen ungefragt die Preise erwähnter Gegenstände. Eines Tages fragte sie ein Kollege, welches Preisetikett sie wohl einer Freundschaft anheften würde.

Was ein Geschenk wert istSchon in der Kindheit lernte sie, Freundschaftsdienste (und dazu zählten Geschenke) genau zu taxieren. Schenkte ihr jemand zum Geburtstag etwas für 7.99, dann war ihr Gegengeschenk an dessen Geburtstag genauso teuer. Sie wollte sich da nichts schuldig bleiben lassen. Der angenehme Nebeneffekt: Sie gab für den anderen nie mehr aus als der für sie.

Als Erwachsene zeigte sie ihre Geschäftstüchtigkeit, indem sie bei allen Produkten, über die sie sprach, grundsätzlich den Preis dazu nannte. Ein schöner Pulli (39 Euro, ein Schnäppchen), der neue Grill (400 Euro, die Luxuslinie) – so konnte jeder sehen: sie wusste, mit Geld umzugehen und konnte sich deshalb ordentlich was leisten.

Nur die Freundschaften wurden über die Jahre weniger. Gelangweilt von werbeprospektartigen Preisinformationen wandten sich die Menschen von ihr ab. Sie schien den Unterschied zwischen dem Preis eines Dinges und dessen Wert nicht zu kennen. Bei einem Geschenk kommt es nicht so sehr auf die Gabe an, sondern auf die Geste des Schenkenden.

Das fiel ihr auf, als sie ein selbstgemachtes Geschenk erhielt, das ihr ausnehmend gut gefiel. Sie kam ins Grübeln: welchen Preis sollte sie aufschreiben? Die verwendeten Materialien – Papier, Klebstoff, Bast – waren kaum einen Euro Wert. Wie lange dauerte wohl das Basteln – eine halbe Stunde? Und wie hoch wäre der Stundensatz? Zum ersten Mal blieb die Spalte „Preis“ in ihrem Notizbuch der Geschenke leer.  Bis zum Gegengeschenk blieben ihr noch fünf Monate Zeit, diesen Freundschaftspreis zu ermitteln.

Geiz und Glück werden sich niemals kennenlernen.

Benjamin Franklin, (1706 – 1790, US-amerikanischer Politiker, Naturwissenschaftler, Erfinder und Schriftsteller)

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.