Einfach mal in der Mittagspause eine halbe Stunde Urlaub nehmen

Die Kolleginnen packten eine Decke ein, schnappten sich ihre mitgebrachten Antipasti, holten den Käse aus dem Kühlschrank und gingen runter ans Mainufer. Dort am Fluss, mitten in Frankfurt, stiegen sie für eine halbe Stunde aus dem Alltag aus und waren sofort in Urlaubsstimmung. Dabei war es einfach nur ein Picknick in ihrer Mittagspause. Wie kann man sich noch Urlaubsgefühle im Alltag holen?

Eine halbe Stunde Urlaub vom AlltagDer Dalai Lama soll einmal auf die Frage: „Was kann ich tun, um glücklich zu sein?“ geantwortet haben: „Mache jeden Tag eine halbe Stunde nur etwas für Dich selbst.“ 30 Minuten, das klingt nicht viel. Diese Auszeit ist oft aber schwer in den Tagesablauf zu integrieren. Die Mittagspause ist da eine sehr geeignete Hilfe: Sozial akzeptiert und oftmals fest in der Arbeitsroutine verankert kann das eine Zeit für sich selbst sein. Natürlich ist es ein Privileg, ein Flussufer vor der Bürotür zu haben. Aber viel öfter, als sich manche vorstellen, gibt es in naher Laufentfernung einen Park mit einer Bank unter Bäumen, eine Grünanlage mit Sommerblumen, einen Bachlauf zum Füße-reinhalten, eine Dachterrasse mit dem Blick über alles hinweg, …

Psychologen haben in Versuchen nachgewiesen, dass Menschen eine höhere Konzentration haben, wenn sie eine halbe Stunde im Grünen spazieren gehen als die Teilnehmer in der Vergleichsgruppe, die in Straßen unterwegs war. Ihr Rückschluss: die geometrischen Strukturen der Städte erholen das Gehirn weniger als die organischen Formen der Natur.

Und es muss ja auch nicht immer die Mittagspause sein, die ein kleines Urlaubsgefühl auslöst. Auf dem Weg nach Hause gäbe es die Möglichkeit, einen kleinen Abstecher ins Grüne zu machen. Die Engländer und Iren haben dafür übrigens den Pub. Hier gibt es eine klare Unterbrechung zwischen der Zeit auf der Arbeit und der Zeit zu Hause: Dort lässt man die Arbeit los oder man verschnauft vom Einkauf und dann geht es weiter heim. Die Italiener benutzen dafür die Caffè-Bars. Andere kaufen auf dem Markt frische Lebensmittel für das Abendessen ein oder sitzen auf der Gartenbank und schauen der Katze beim Ausflug zu.

Von allen zur Auswahl stehenden Orten für ein Mittagspause scheint die Betriebskantine derjenige zu sein, der den geringsten Erholungsfaktor hat.

„Wer immer nur funktioniert, entzieht sich dem Abenteuer des Lebens.“
Armin Müller-Stahl (*1930), deutscher Schauspieler

Share

1 Kommentar auf “Einfach mal in der Mittagspause eine halbe Stunde Urlaub nehmen

  1. Monika Koch sagt:

    Wie erholsam. Bereits beim Lesen entspannen sich die Gesichtszüge. Trotz Classic noch immer aktuell.
    Sommergrüße aus Oberursel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.